Tante Emma reloaded - die neuen Dorfversorger

Im Rahmen eines Berichtes des Hr-Fernsehens, hatten wir durch Kathrins leckere Knödel im Glas das Glück, ein paar Minuten Sendezeit zu bekommen. 
In dem Bericht geht es um junge Unternehmer und ihr Konzept der Regiomaten (Lebensmittelautomaten). Diese sollen den Bewohnern von Dörfern ohne Einkaufsmöglichkeiten eine Versorgung mit hochwertigen Lebensmitteln aus der Region ermöglichen.

Viel Spaß beim Anschauen! 

Wir sind  ab Minute 00:19:30 und dann wieder ab 00:27:00 zu sehen.

Angebot zum Kennenlernen Ernährung optimieren  

Du möchtest etwas an deiner Ernährung ändern oder sie einfach optimieren aber weißt nicht wo du anfangen sollst? Ich helfe dir dabei, einen Anfang zu finden, damit du deinen Körper mit Nährstoffen versorgen kannst.


  • Wir telefonieren, um uns kennen zu lernen
  • Du bekommst eine Vorlage für dein Ernährungstagebuch für 4 Tage 
  • nach den 4 Tagen analysiere ich deine Ernährungsweise


Abschließend gebe ich dir Empfehlungen, wie du mit kleinen Veränderungen deiner Ernährungsweise  kurz- und langfristig positive Auswirkungen auf dein Wohlbefinden spüren kannst und zufrieden bist.

 

                                               

Krankheiten und das Milieu

Gesundheit ist kein Zufall. Wenn der Organismus im Gleichgewicht ist, ist dieser gesund. Krankheit ist der Versuch des Körpers, sich den Giften bzw. Säuren zu entledigen, sich damit selbst zu heilen und wieder in sein Gleichgewicht zu kommen. Mit der modernen Ernährungs- und Lebensweise belasten wir unseren Körper täglich mit Säuren und Giften. Damit schaffen wir das perfekte Milieu für Krankheiten aller Art. Mit unseren Handlungen, unserer Ernährung, positiven Gedanken und Bewegung können wir jederzeit unser inneres Milieu so beeinflussen, dass Schlacken gelöst und ausgeleitet werden. Das Milieu wird wieder basisch und wir damit gesund. Wenn wir uns nur auf Medikamente (Acetylsalicylsäuren) verlassen und keine Eigenverantwortung für unsere Gesundheit übernehmen, werden wir langfristig nicht gesunden.

Du möchtest eine Beratung zum den Themen Übersäuerung, entsäuern und entgiften, dann kontaktiere uns und wir machen einen Termin.

Sprossen 

  • Herstellung aus z.B. Kichererbsen, Linsen, Radieschensamen, Dinkel und Erbsen
  • Keimsaat im Keimglas 4-8 Std. in Wasser einweichen. Danach abgießen und 2-3mal täglich gründlich mit Wasser spülen
  • Verwendung von z.B. Linsen schon nach 24 Std. möglich
  • wenn viel Blattgrün gewünscht ist, kann das Keimen bis zu 12 Tagen andauern
  • ungekeimt oft säurebildend sind sie gekeimt basenbildend
  • Keine Ernte wie bei Kräutern oder Salat nötig - immer frisch, knackig und lebendig auf dem Teller
  • Voller Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente und Enzyme
  • aktivieren den Stoffwechsel, fördern die Verdauung und Reperaturmaßnahmen auf zellulärer Ebene
  • preiswert und ergiebig 


Wenn du mehr über Sprossen und die Zubereitung wissen möchtest, hast du jederzeit die Möglichkeit dich bei uns zu melden und einen Termin zu machen. 


Knödelzeit

Knödel gehen immer, in allen Varianten und überall. In der Vorspeise als Carpaccio, im Hauptgang als vegetarisches Essen oder als Beilage. Jetzt in der kalten Jahreszeit sind süße, warme Knödel ein leckeres Dessert.
Klingt gut?
Noch besser ist, wir übernehmen die Arbeit für dich. So ist dein nächstes (Familien)-Essen gesichert. 

(Aus logistischen Gründen gilt die Aktion für den Kreis Gießen und den Kreis Marburg.)

Warum ausführliches Kauen so wichtig ist...

Nimm dir die Zeit dein Essen ausführlich zu kauen, es ist auf vielen Ebenen vorteilhaft und wird zu deinem Wohlbefinden beitragen. :)


  • Jeden Bissen am besten bis zur Breikonsistenz kauen. Ca. 15-20x 
  • Je kranker der Mensch, desto intensiver sollte er kauen
  • Die Nahrung wird intensiv zerkleinert. Dadurch vergrößert sich die Angriffsfläche für Verdauungsenzyme
  • Der Speichelfluss ist höher, was Karies vorbeugt
  • Die Kohlenhydrate können im Mund besser vorverdaut werden, da kohlenhydratverdauende Enzyme bereits im Mund produziert werden und ihre Arbeit beginnen.
  • Die Nahrung kann im Magen und Dünndarm besser weiterverdaut werden. Das beugt Fäulnis- und Gärprozessen vor. Blähungen, Bauchschmerzen, Krämpfe und weitere Verdauungsbeschwerden sind seltener.
  • Krankheitserreger und Parasiten können leichter von der Magensäure eliminiert werden.
  • Das Darmmilieu bleibt gesund und Nähr- und Vitalstoffe können besser aufgenommen werden.
  • Das Sättigungsgefühl tritt eher ein und die Gewichtsoptimierung fällt leichter